15 | 08 | 2018

Developed in conjunction with Ext-Joom.com

Kriegerehrung, 31.10.14

Ein Fixbestandteil im Ausrückungskalender des MV Eferding ist das Totengedenken - aus früheren Jahren noch als "Kriegerehrung" bekannt - das am 31.10.14 in Eferding stattfand. Zusammen mit dem Heimatbund, den Kameraden der Feuerwehr, gleistlichen Vertretern und einigen Besuchern marschierte man vom Schiferplatz zum katholischen Friedhof, wo eine kurze besinnliche Feier abgehalten wurde.

Mit den Stücken "Hymne an die Nacht", "Grablied" und "Ich hatt' einen Kameraden" erwies man seitens des Musikvereins, unter der Leitung von Hermann Stadlmayr, den verstorbenen Kameraden die Ehre.

Leider war die Feierlichkeit nicht mit Lautsprechern ausgerüstet, wordurch man die Worte der beiden Pfarrer Wassermann und Hanek, sowie die Ansprachen des Puppinger Bürgermeisters Schlucker und des Feuerwehrkommandanten und Ehrenobmann des MV Eferding Egolf Richter wegen des Verkehrslärms nur bedingt hören.

Dies wird im nächsten Jahr bestimmt verbessert, damit das Totengedenken sowohl optisch, als auch auditiv eine schöne Feier wird.

(Bericht von Rainer Meindlhumer)