17 | 07 | 2018

Developed in conjunction with Ext-Joom.com

Erinnerungen an Karl Kriechbaum, 22.04.15

Knapp drei Monate nach seinem Tod, veranstaltete der Heimatbund Eferding eine Lesung zum Gedenken an Konsulent Karl Kriechbaum, der Zeit seines Lebens ein ambitionierter Dichter war. Da er aber auch als Musiker eine bedeutende Persönlichkeit war, spielte das MARS-Quartett zwischen den von Franz Uttenthaller und Helga Stadlmayr vorgelesenen Gedichten einige Stücke aus der Feder von Karl Kriechbaum.

In der Met-Stube beim Cafe Vogl in Eferding versammelten sich einige Zuhörer aus dem Bekanntenkreis der Familie Kriechbaum und lauschten rund zwei Stunden den Gedichten, Geschichten und Stücken von Karl Kriechbaum. Franz Uttenthaller führte durch den Abend und wurde von Helga Stadlmayr und dem MARS-Quartett (Martin Reif, Andreas Reif, Rainer Meindlhumer und Roland Meindlhumer (vertritt Stefan Ahammer) unterstützt.

Es wurde von den ersten Bekanntschaften mit Karl berichtet, Geschichten aus dem Alltag beim Musikverein erzählt und über Lebensabschnitte geplaudert. In Kombination mit Gedichten und Stücken von Karl Kriechbaum zog sich somit ein roter Faden durch den Abend.

Karl Kriechbaum wird dank seiner rund 40 verschiedenen Gedichtebänden und rund 130 Musikstücken auch weiterhin ein vielgenannter Name sein und daher allen in guter Erinnerung bleiben.

(Bericht von Rainer Meindlhumer)

Copyright MV Eferding